Verena Preisig neu in der Geschäftsleitung der SVA Zürich

Verena Preisig neu in der Geschäftsleitung der SVA Zürich

Die 45-jährige Zürcher Anwältin Verena Preisig übernimmt per 1. Mai 2021 die Leitung der Ausgleichs­kasse der SVA Zürich.

27. April 2021

Bei der SVA Zürich kommt es zu einem Wechsel an der Spitze der Ausgleichs­kasse und in der Geschäfts­leitung. Verena Preisig folgt auf Ruedi Pauli, der nach 30 Jahren Engagement für Ausgleichs­kasse und SVA Zürich Ende Juni in den Ruhe­stand tritt. Mit Verena Preisig erhält die SVA Zürich eine ausgewiesene Versicherungs­expertin und eine erfahrene Führungs­persönlichkeit.

Sie hat nach ihrem Studium der Rechts­wissen­schaften und erfolgreichem Erwerb des Anwalts­patents umfangreiche berufliche Erfahrung gesammelt. Zuletzt leitete Verena Preisig den Bereich Personen­schaden Haft und den Rechts­dienst bei der Allianz Suisse. Nebenamtlich ist Verena Preisig als Richterin am Handel­sgericht des Kantons Zürich tätig.

Die neue Leiterin Ausgleichs­kasse wohnt in Zürich und ist Mutter von 11-jährigen Zwillingen.

Kontakt

Footer