Ihr Browser is veraltet. Er birgt bekanntlich Sicherheitsrisken und kann diverse Inhalte der Website nicht korrekt darstellen.

Für behandelnde Ärztinnen und Ärzte

Für behandelnde Ärztinnen und Ärzte

Bei der beruflichen Ein­gliederung sind Sie als Ärztin oder Arzt wichtige Beteiligte. Ihr Bericht ist die Grund­lage für die IV-Abklärung.

Zusammenarbeit

Als behandelnde Ärztin, behandelnder Arzt sind Sie wichtige Stakeholder der IV-Stelle. Sie haben detaillierte und fundierte Kennt­nisse über den Gesundheits­zustand Ihrer Patientin oder Ihres Patienten. Sie erfahren früh, wenn jemand am Arbeits­platz an gesund­heitlichen Probleme leidet. Dann können Sie eine Früh­erfassung melden. Sie müssen Ihre Patientin oder Ihren Patienten vor­gängig darüber informieren.

Wissensplattform iv-pro-medico

Die Web­site www.iv-pro-medico.ch informiert um­fassend über Abläufe und Leistungen der IV. Der situations­bezogene Auf­bau ermöglicht den raschen Zugriff auf die gesuchte Information. FAQ, Glossar und eine Liste mit den wichtigsten Formularen runden das Angebot ab. Hinter der Informations­plattform stehen die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH, die IV-Stellen-Konferenz und das Bundes­amt für Sozial­versicherungen.

Grundsätze der Zusammenarbeit mit der SVA Zürich

Die SVA Zürich, Bereich IV-Stelle, und Haus- und Kinder­ärzte sowie die ZGPP haben gemeinsam Grund­lagen für eine optimale Zusammen­arbeit fest­gehalten.

Die Vereinbarungen erläutern das vom Gesetz­geber definierte Abklärungs- und Integrations­verfahren in der IV und um­reissen die Aufgaben der IV-Stelle Zürich und des Regionalen Ärztlichen Dienstes Nord­ost­schweiz (RAD). Thematisiert ist auch die Bedeutung des IV-Arzt­berichts.

Vollmacht

Wir verstehen Ihr Bedürfnis, in den IV-Abklärungs­prozess eingebunden zu werden. Der RAD kann behandelnden Ärztinnen und Ärzten aber nur Aus­kunft zum Stand der IV-Abklärungen geben, wenn eine entsprechende Voll­macht vor­liegt. 

Um die Akten Ihrer Patientin, Ihres Patienten zu erhalten, brauchen wir die Voll­macht für Akten­einsicht.

Arztbericht

Um den Anspruch auf IV-Leistungen abzuklären, benötigen wir in der Regel Ihren Arzt­bericht. Dieser enthält detaillierte Informationen zum Gesundheits­zustand Ihrer Patientin, Ihres Patienten, den gestellten Diagnosen und den Behandlungs­optionen. Zudem enthält er eine Empfehlung zum weiteren Vor­gehen. Für den Arzt­bericht gibt es verschiedene Formulare, welche die Frage­stellungen vor­geben.

Ihre Patientinnen und Patienten sind darauf angewiesen, dass Sie den Bericht rasch der IV-Stelle zustellen. Der Bericht bildet die Grundlage für IV-Abklärung. Die behandelnden Ärztinnen und Ärzte können den Auf­wand für die Erstellung der Arzt­berichte der IV gemäss TARMED-Vertrag in Rechnung stellen.

Beurteilung des Arztberichtes

Folgende Punkte sind für unsere Beurteilung des Arzt­berichtes wichtig:

  • Vollständigkeit: Sind alle IV-relevanten Fragen aus­führlich beantwortet? Ist das Geburts­datum der versicherten Person notiert?
  • Plausibilität: Wird die Diagnose mit den Befunden genügend plausibilisiert?
  • Objektivität: Wahrt der Arzt­bericht die Objektivität und die professionelle Distanz zur versicherten Person?
  • Eingliederungspotenzial: Nimmt der Arzt­bericht auf die noch vorhandenen Fähigkeiten Rück­sicht und beschreibt, welche Ressourcen für die Eingliederung genutzt werden können?

Formulare

IV-Glossar

Wichtige Begriffe

Weitere Informationen

Kontakt

Footer