Jahresbericht 2020

Jahresbericht 2020 der SVA Zürich ist online verfügbar

Die Bekämpfung der Pandemie hatte letztes Jahr alles über­schattet. Grosse Gesetzes­reformen erhielten lange wenig Beachtung. Wie anspruchs­voll das Jahr für die SVA Zürich war, macht der Jahres­bericht 2020 bewusst.

31. März 2021, SVA Zürich

Bild Titelbild Jahresbericht 2020 SVA Zürich

Das neue Prämien­verbilligungs-System rückte erst Ende Jahr ins Bewusstsein der Zürcher­innen und Zürcher. Die SVA Zürich hatte zwar im Sommer alle Anspruchs­berechtigten über die bevor­stehenden Änderungen informiert. Die Trag­weite des politischen Entscheids wurde vielen aber erst bewusst, als die SVA Zürich mit dem Versand der Überweisungs­anzeigen startete. Im ersten Quartal 2021 zeigten sich in der Kunden­beratung der SVA Zürich die Aus­wirkungen der Kumulation der Gesetzes­reformen, die parallel zur neuen Corona-Erwerbs­ersatz­entschädigung und weiteren Pandemie­massnahmen bewältigt werden mussten.

Die nächste IV-Revision steht zwar erst für Januar 2022 auf der politischen Agenda, doch war auch die IV-Stelle letztes Jahr sehr gefordert. Sie spürte die Aus­wirkungen der Pandemie auf den Arbeitsmarkt schnell. Eingliedern ist viel schwieriger geworden.

Der Jahres­bericht 2020 zeigt, was die SVA Zürich bewegt hat und in welchen Geschäfts­bereichen die Folgen der Pandemie bereits in den Zahlen erkenn­bar sind.

SVA Zürich

Kompetenzzentrum für Sozialversicherungen

Kontakt

Footer